Zum Inhalt springen

Linux Mint 22 mit Aktuellerem Kernel

Linux MintLinux Mint 22 mit neuem Kernel

 
Wie im Linux Mint Report veröffentlicht, wurde nun bekannt, dass Unbuntu 24.04 LTS als Fundament genommen wird.
Der Codename des neuen Mint Linux wird »Wilma« sein.

Mit Pipewire gibt es demnächst was auf die Ohren

Mint 22 wird in Zukunft Pipewire als Standard Soundserver nutzen. Damit folgt Mint dem Trend der Mehrheit der Distributionen, zu modernen Multimedia-Servern.
Eine weitere Modernisierung erfolgt im Bereich des Kernels. Bisher war Mint eher Konservativ was den Kernel betraf, dies soll sich offensichtlich jetzt ändern.

 

HWE-Stack wird es demnächst (auf Wunsch) automatisch geben

Bisher musste der HWE-Stack(*) manuell installiert werden. Dies soll sich jedoch mit dem für Sommer 2024 erwarteten Release von Mint 22 ändern. Ab dem ersten Point-Release von Unbuntu 24.04 werden auch Mint Anwender automatisch den HWE-Stack erhalten, sofern diese sich nicht dagegen entscheiden.

(*) Ein HWE-Stack, oder "Hardware Enablement Stack", ist eine spezielle Kombination von Kernel- und Hardware-Treiberpaketen, die in Linux-Distributionen wie Ubuntu verwendet wird, um neuere Hardware besser zu unterstützen. Der HWE-Stack ist besonders nützlich für Unternehmen und Benutzer, die auf die Stabilität und Langlebigkeit von LTS-Versionen angewiesen sind, aber gleichzeitig Zugang zu den neuesten Hardwaretechnologien benötigen. Der HWE-Stack bietet eine flexible und effiziente Lösung für Benutzer, die auf die Stabilität einer LTS-Version angewiesen sind, aber auch die Unterstützung für neuere Hardware benötigen. Es stellt sicher, dass solche Benutzer ihre Systeme mit minimalen Unterbrechungen und maximaler Kompatibilität auf dem neuesten Stand halten können.

 

Snap nein danke

Auch weiterhin weigert sich Mint Unbuntu bei der vermehrten Ausgestaltung der Distribution mit dem Snap-Paketformat zu folgen, so wird Thunderbird auch weiterhin in Eigenregie als DEB Paket angeboten werden.

Neuer IRC-CLient

Da die Entwicklung von Hexchat eingestellt wurde vom Entwickler und sich leider kein Nachfolger gefunden hat der das Projekt weiterhin betreut wird dieser nun durch Jargonaut(2)

(2) Jargonaut richtete sich an Benutzer, die eine moderne und benutzerfreundliche Schnittstelle für die Nutzung von IRC suchten. IRC ist ein älteres Chat-Protokoll, das oft eine steilere Lernkurve und eine weniger benutzerfreundliche Oberfläche hat, verglichen mit neueren Kommunikationsplattformen.

Sparsame Lokalisation

Weniger Speicherplatz wird in Zukunft benötigt, vorinstallierte Pakte für andere Sprachen als Englisch und die vom Anwender gewählte Sprache werden nach dem Installation entfernt.
Außerdem wird für folgende Sprachen in Zukunft keine Internetverbindung mehr benötigt, das diese Sprachpakete bereits auf dem ISO Image vorhanden sind: Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Russisch, Portugiesisch, Niderländisch und Italienisch.

Man darf also wirklich gespannt sein auf die neue Mint Version. Zumindestens klingen diese groben Eckpunkte schon einmal recht Vielversprechend.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Nimm an der Diskussion teil

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 
Live Chat

Hallo, schön das Du hier bist. Über eine Nachricht freue ich mich immer :) Ich werde so schnell wie möglich antworten.